News

ÜBERS WASSER FAHREN

31. August 2017

Der Datteln-Hamm-Kanal war gestern für einige Stunden gesperrt. Auf dem Seeweg war absoluter Stillstand angesagt. Dafür herrschte auf beiden Seiten des Kanals höchste Betriebsamkeit, denn  die alte Brücke musste einer neuen weichen.

Diese ist 75 m lang, 9m breit, 15 m hoch und 330 t schwer und ist das zukünftige Bindeglied zwischen den beiden Ufern. Die Brücke ist nicht nur neuer, sondern auch länger als die alte Brücke, da der Datteln-Hamm-Kanal verbreitert werden soll.

Auf der einen Seiten des Kanals stand ein 900 t Raupenkran und auf der anderen Uferseite ein 700 t und ein 500 t Mobilkran, sowie unser Team mit den SPMT’s (ein 6- Achser und zwei 4-Achser Selbstfahrer).

Damit der 900 t Raupenkran die Brücke auf der anderen Uferseite übernehmen konnte, wurde die Brücke von unseren SPMT´s (Selbstfahrer) so weit wie möglich mit Überhang über den Kanal gefahren.

Jetzt, in Reichweite der Kräne, hoben diese die Brücke in ihre Endposition auf den Widerlagern ein.

Nun sind beide Seiten wieder miteinander verbunden und im Dezember voraussichtlich wieder für den Verkehr freigegeben.